Stadtgefluester-Interview-Illustration-Thorsten-Kambach-Dr-Katharina-Kost-Tolmein.jpg

Es war ein Stafetten-Wechsel, der quasi nicht im sicheren Hafen, sondern auf stürmischer See stattfand: Mitten in der Corona-Pandemie wechselte die Intendanz im Theater Münster von Ulrich Peters zu Katharina Kost-Tolmein. Wie ihr Vorgänger kommt sie aus der Musikwissenschaft, und die Oper ist ihr Fachgebiet. Ein besonderes Anliegen ist der neuen Chefin die Verzahnung der drei Theatersparten. Auf welche Neuerungen und Stücke sich die Theaterfreunde noch freuen dürfen, erzählt sie im Interview.

Stadtgefluester-Interview-Illustration-Thorsten-Kambach-Cookie-Mußmann.jpg

Die Musik, das Publikum und die Bühne sind für Cookie Mußmann alles. Seit sehr jungen Jahren liebt er Musik nicht nur, sondern bezieht aus seiner Begeisterung auch sein Einkommen. Doch manchmal kommt alles ganz anders, als man es sich wünscht. Zuerst musste er die kreativen und finanziellen Tiefen der Pandemie aushalten, dann erhielt er vor etwa vier Wochen die Diagnose ‚Lungenkrebs‘. Aus diesen gesundheitlichen Gründen sprechen David Olef und die langjährige Freundin Cookies, Stefanie Schmidt-Nowak, nicht mit, sondern ausnahmsweise über Cookie Mußmann und ein Leben voller Musik mit allen Höhen und Tiefen.

Stadtgefluester-Interview-Illustration-Thorsten-Kambach-Frederik-Pelster.jpg

Früh übt sich, wer ein Meister der Zauberei werden will; das wissen nicht nur Harry-Potter-Fans. Frederik Pelster war fünf, als er im heimischen Keller in Hiltrup einen Zauberkasten seines Vaters fand. Über die Jahre wünschte sich der Zauberlehrling immer weitere Utensilien, verbesserte sein Können und wurde im Alter von nur 13 Jahren in den „Magischen Zirkel“ Deutschlands aufgenommen. Die Profi-Auftritte mehrten sich – und nun bestreitet „Magic Freddi“ am 21. Mai eine eigene Show in der Stadthalle Hiltrup.

Stadtgefluester-Interview-Illustration-Thorsten-Kambach-Robin-Meiners.jpg

Ob Wein, Met oder verschiedenste Gerichte – Robin stellt am liebsten alles selbst her. Nach dem Motto „Do it yourself“ ergründet er neue Geschmäcker und Geschmacksbilder. Diese Leidenschaft für Aromen lebt er eigentlich in seinem Hauptberuf als Koch an der Uniklinik Münster aus. 2017 führte sein Hang zu neuen Ideen und Kreationen allerdings auch zur Gründung eines eigenen Unternehmens. Dort verkauft er innovativen Gin im Münsterland und zeigt, was ein einfacher Holzstab geschmacklich bewirken kann.

Liebe Leserin, lieber Leser,

 

So sehr uns warme Temperaturen erfreuen, scheinen sie uns so langsam aufs Gemüt zu schlagen. Manchmal würde man sich wünschen, dass sich so manche Person den Waschlappen in den Mund steckt, um nicht mehr über die Benutzung eines solchen zu sprechen. Es reicht. Solidarität hat seinen Preis. Darüber kann und darf nicht diskutiert werden.

Vielleicht ist es an der Zeit, einfach mal dankbar zu sein. Dankbar dafür, wie friedlich wir aufwachsen durften – in einem freien Land. Dieser Frieden und diese Freiheit sind aber kein Geburtsrecht. Es muss jeden Tag gesellschaftlich darum gekämpft und gestritten werden. Wer das nicht akzeptiert, wird sich vermutlich eine andere Gesellschaftsform suchen müssen – außerhalb unserer.

 

Wie immer trafen wir besondere Menschen zum Gespräch. Wir haben erfahren, was Biber mit dem Geschmack zu tun haben. Die neue Theater-Intendantin stand „Rede und Antwort“. Es gibt einen neuen Stern am Magier-Himmel. Und wir erzählen von einer tragischen Musiker-Geschichte.


Wie immer gilt: Gesund bleiben!

 

Der Tom

Bildschirmfoto 2021-05-06 um 11.16.34.pn

Dein nächstes Auto ist ein e-Bike.

Logo-A_Twenty-Inch-Factory_Weiß-Orange-Groß.png

i:SY Premiumstore