Starke Entscheider auf dem Platz

Aktualisiert: 1. Dez. 2021


Wenn ich die momentane Handlungsweise in der Coronapolitik auf ein Fußballspiel herunterbreche, merke ich, dass auf dem Platz die Köpfe hängen. Es fehlt an Mut und Verantwortung. Ohne diese beiden Tugenden wird kein Spiel gewonnen.

Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

Aber kann ich von allen anderen erwarten, dass sie mutig und verantwortungsvoll handeln, wenn ich das als Entscheider nicht vorlebe?

Schumacher und Peters schreiben in ihrem Buch Zwei gegen Eins: „auf jedem Fußballplatz und in allen Leistungs- und Altersklassen hat der Spieler am Ball die Wahl: Bleibe ich am Ball und mache es alleine oder spiele ich ab und beziehe einen Mitspieler mit ein. Wir lieben das Fußballspiel mit attraktiven Kombinationen toll herausgespielten Toren. Daher befassen wir uns mit der kreativen Handlungsschnelligkeit, um das Angriffsspiel entscheidungsstark, offensiv und variabel zum erfolgreichen Torabschluss zu beenden.“


Meine Freunde Jan Hardelauf und Nick Paschen haben mir dieses Buch geschenkt. Zusammen vermitteln wir als Jugendtrainer den kleinsten und älteren Jugendlichen, dass allein das der Weg ist, erfolgreich Fußball zu spielen. Es ist spannend, dass die Kids ohne große Hemmnisse diesen Weg gehen. Nur bei den Erwachsenen geschieht das nicht. Es mag daran liegen, dass alle blöd sind. Glaube ich nicht. Aber vielleicht fehlt es nur an der richtigen Ansprache und Vermittlung der Tugenden durch den Coach?

Jedes Spiel, in dem man 0:5 hinten liegt, kann man 6:5 gewinnen.

Es braucht nur die eine Person am Spielfeldrand, die mutig und verantwortungsvoll handelt.

So ist es nicht nur auf dem Fußballplatz…

503 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen