top of page

Der Februar ist sozusagen reich an Narren, arm an Tagen



Angeklagt wegen zuviel an Rock`n Roll


50 Jahre Tennengericht, 50 Jahre unerreichte Tradition bei den Paohlbürgern aus Münster.


Dieses Mal war ich tatsächlich vorgeladen und in meiner Anklageschrift stand, dass ich mich wegen zu viel Rock ’n’ Roll zu verantworten hätte.


Ja in über 35 Jahren auf der Bühnenlandschaft (vornehmlich in Deutschland) Europas kommen da selbstverständlich so einige Anklagepunkte zusammen.


Natürlich war der kleine Ekki nicht der einzige, der auf einen Freispruch vor dem Tennengericht hoffen durfte.


Drink doch eine met la, la,la


Wegen schweren Vergehens wurden auch noch "Markus Sparfeldt", "Michael Müller","Dorothee Feller", "Sascha von Zabern" und "Lisa Feller" angeklagt.


Alle Angeklagten, nebst des hohen Gerichts vereint


Der oberste Staatsanwalt war der SlimFast Experte und "Der Preis ist heiß - Gott Harry Wijnvoord"


Das Gericht bemühte sich, die Angeklagten mit dem Konsum von "Sasse" in einen ruhigen Zustand zu versetzen.


Der Staatsanwalt Dr.Slimfast alias Der Preis ist heiß Gott " Harry Wijnvoord" verliest die Anklage


Das gelang natürlich fantastisch und gab jedem Delinquenten die größtmögliche Souveränität.


Da ich nicht wirklich zu allen karnevalistischen Dingen einen Zugang habe, war ich umso mehr gespannt, wie diese Veranstaltung ablaufen würde.


Um es kurz zu definieren..... es war fantastisch.


Gerade erst einen Song über Lisa geschrieben und zack, zack, lerne ich eine Lisa kennen. So kann`s kommen https://www.youtube.com/watch?v=z-cHqatCHfs


Es wurde gesungen, gerockt, getanzt, schwadroniert und in letzter Instanz wurde zum Glück jeder Angeklagte freigesprochen.


Wie es sich gehört wurden die Angeklagten in Handschellen vorgeführt



Auf jeden Fall war das Ganze ein wahrlich unvergesslicher Tag.


Dankbar bin ich natürlich "Stefan Meyer", der für mich die Playbacks gemacht hatte und mit mir zusammen ein paar Songs rockte.


Eine gelungene Mischung aus Freddie und Brian



Endlich mal ein würdiger Rahmen , wo ich auch mal diesen wunderbaren Song von den "Fööss" singen durfte. "Drink doch ene met"

Das erste Mal seit über 30 Jahren, dass ich meine höchst, spezielle Version von "Michaela" singen durfte


Hier und da entgleiste Gesichtszüge bei "Michaela"


Ich kann jedem nur empfehlen, sich im nächsten Jahr frühzeitig Karten für das Tennengericht zu bestellen. Es ist eine fantastische Veranstaltung und die "Paohlbürger" reißen sich im wahrsten Sinne des Wortes den karnevalistischen Popo auf, einen perfekten, unglaublich unterhaltsamen Tag zu präsentieren.



Sergio Leone`s Meisterwerk. "Es war einmal im Paohlbürgerhaus"


Durch meinen Freispruch wurde ich jetzt Paohlbürger und gleichzeitig der Ehrensenator "Herzog von Sound und Klamauk."


Der Beweis





Die Verträge sind gemacht und es wurde viel gelacht.....


Zusammen sind wir sowieso geiler als Layla


Ne, ne,ne was für eine herrliche Veranstaltung.

Danke an Armin Zedler und Wolfram Linke für das unermüdliche Fotografieren.


Maat et joot.


Ekki

131 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page