Was wäre ein Weinachtsmarkt ohne Kinder? Auf jeden Fall günstiger.


Strahlende Kinderaugen, lassen das Portemonnaie schrumpfen


Es ist so weit, überall festliche Beleuchtung, es riecht nach gebrannten Mandeln, überall gibt

es leckere Dominosteine.... irgendwie

alles so wie seit August beim Rewe... halt nur draußen.


Im Moment habe ich den Eindruck, dass der Weihnachtsmarkt sich geändert hat.

Deutlich weniger an Nippes und nicht jede zweite Bude hat Glühwein und Fritten im Programm.


Heute geht es um weit mehr und man sieht sich zwangsläufig auch immer mit dem Elend auf Mutter Erde konfrontiert.

Ob es nun um ausgesuchte Stände geht, die T-Shirts oder Sweat-Shirts anbieten, die eben nicht durch Kinderarbeit produziert wurden,



Alles Münster..... alles cool

oder ein Stand der Unicef der nicht müde wird auf die Missstände gerade in Kriegsgebieten hinzuweisen.

Auch da werden dringend Spenden benötigt damit das Leben der Kinder erträglicher gestaltet wird, bzw. auch das Überleben zu sichern.


Auch Unicef ist hier vertreten

Irgendwann bin ich dann doch wieder bei dem T-Shirt -Stand gelandet. Wer da noch Geschenke für seine Liebsten sucht, ist dort bestens aufgehoben. Alle Waren dort sind fair produziert und haben da auch verschiedenste Motive unserer schönen Stadt aufgedruckt. Für Münsteraner ein echtes Highlight.

Jetzt gibt es ja so einige, verschiedene Weihnachtsmärkte in Münster und ich bin gerade auf einem etwas jüngeren Markt gelandet.

Nämlich dem Weihnachtsmarkt auf der Windhorststraße. Klein, fein, überschaubar und nahezu alles dabei was man gut gebrauchen kann.

Auch für die kulinarischen Dinge des Lebens ist dort reichlich Vielfalt angesagt.

Zu guter Letzt , strande ich an einem Hanfstand. Nein nicht Handstand......


Gebt das Hanf frei

Wer natürlich jetzt glaubt, dass er sich da für eine schmale Mark , mal flott breit machen kann, der ist auf dem Holzweg.

Noch hat Kaiser Lauterbach nicht das Ok für eine Form der Legalität, in dem Bereich ausgesprochen.

Damit ich dann dennoch den Hauch eines Rausches genießen konnte, habe ich mir dort das faszinierende Hanf-Bier gekauft.

Ein wenig gewöhnungsbedürftig vom Geschmack, ein wenig süßer als normales Bier aber dennoch sehr lecker.


Ekki mit seinem Winter-Wonderland-Hanf-Bier

Die Zeiten ändern sich und damit wandeln sich auch die Produkte, die auf den Weihnachtsmärkten angeboten werden.

Aber keine Sorge. Tradition bleibt Tradition. Der gute, alte Glühwein ist weiterhin vertreten, die Fritten sieden vor sich hin,Mayonese wird sparsam dazu gereicht und die Holländer werden auch nicht lange auf sich warten lassen. Halt doch ein klein wenig wie immer.

In diesem Sinne

Euch einen schönen Besuch

auf dem Weihnachtsmarkt

47 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ja oder Nein...